Hilfe, die ankommt!          

 

Schulkindergarten


Unser aktuellstes Projekt hat uns alle selbst hingerissen: die Errichtung eines Schulkindergartens. Während unseres Besuches im Februar 2015 baten uns die Priester, die baufälligen Gebäude des Schulkindergartens in Emdebir zu besichtigen. Zwei Gebäude dienten damals 90 Kindern zur Vorschulausbildung. Diese Kinder hatten insbesondere das große Glück, in dieser Vorschule mittags auch eine Kleinigkeit zu essen zu bekommen: Ein Stück Weißbrot und etwas sauberes Wasser dazu, welch ein Luxus!                                                          Aber hier gibt noch über 100 andere Kinder, die aus Platzmangel diesen Schulkindergarten nicht besuchen können.

 

Wir haben gemeinsam mit der Diözese in Emdebir einen Plan entwickelt:

unser Verein finanzierte die Errichtung eines neuen Gebäudes für diese Kinder.    Ein stabiles Gebäude aus Stein, der Boden aus einer festen Betonplatte,            mit wasserdichten Fenstern und einem regendichten Dach,welches auch             für viele Jahre einen sicheren Schutz vor Witterungseinflüssen bietet. 

 

erste Zeichnung, so beginnt eine Planung in Afrika

 

 



Wir möchten all diesen Kindern eine Chance zu einer Vorschulausbildung geben, ebenso einen sicheren Hort für jeden Tag, beschützte Stunden in der Vorschule und täglich mittags die komplette Mahlzeit: Weißbrot und frisches Wasser.... 

 

Die Umsetzung des Bauvorhabens bedeutete einen finanziellen Aufwand von  40.000 €. Diese Summe haben wir schon fast komplett aufbringen können. Die noch zusätzlich dringend benötigte Toilette wurde auch bereits erbaut.



Während unseres Besuchs in Äthiopien im Februar 2016 waren wir an der Baustelle des Schulkindergartens, um uns ein Bild vom Beginn der Bauarbeiten zu machen.                  



                              Alle fassten mit an ....  

das Fundament steht!

                

                   Wir waren begeistert über das, was wir sahen!

 

 

 

Im Herbst 2016 haben wir von unseren Freunden aus Äthiopien aktuelle Bilder erhalten, die uns den Baufortschritt zeigten.

                           

        

                          Wir freuen uns; es geht voran!

 


                                       

Wir konnten bei unserem Besuch Anfang 2017 der Vollendung des Schulkindergartenbaus beiwohnen und waren bei den Einweihungsfeierlichkeiten dabei!

Nachdem nun der Schulalltag dort Anfang 2017 begonnen hat, haben wir uns   -als Anschlußprojekt -darum bemüht, das tägliche spartanische Mittagessen für die Kinder bereitzustellen: 16 Cent pro Tag für jedes Kind- rund 4.000 Euro pro Jahr. Ohne dieses Mittagessen werden die Eltern ihre Kinder nicht zur Schule schicken. Inzwischen haben wir es dank der Unterstützer unseres Vereins geschafft: das Mittagessen für die Kinder in diesem Jahr ist sichergestellt.

Viele Kinder Steinheims und Umgebung haben uns dabei geholfen!

 

Wieder kann ein kleines Stück der Vision hoffen lassen- durch Bildung einen Weg aus der Armut heraus finden.

Die Chance zu einem Leben in Würde und Wohlergehen.

 

Hilfe zur Selbsthilfe-                                                                   

 damit dort die Kinder von heute nicht die Flüchtlinge von morgen sind